Bauchfrei ist züchtig

Bauchfrei ist züchtig

Indische Kleidungsregeln sind so vielfältig wie fast alles in diesem Land. Ein Beispiel: Der Annual Day (riesige Schulveranstaltung mit ungefähr 2000 Zuschauern im „Schulhof“) wurde von zwei 10-jährigen indischen Mädchen im Leopardenkleid und weißem Coco-Chanel Kostüm mit Minirock moderiert. Von den hochhackigen Schuhen bis zur Edelclutch passte alles zum Outfit. Angesichts solcher Mini-Vamps stellt sich doch die Frage, ob züchtige Kleidung in Indien wirklich so hoch gehalten wird, wie man in Deutschland glaubt. Im Fernsehen wird munter Werbung für Dessous gemacht, angeblich gibt’s auch Werbespots für Kondome.
IMG_6134_1Wir wurden noch in Deutschland gewarnt, dass man sich nicht freizügig kleiden darf, dass zum Beispiel kurze Hosen und Kleider nicht angemessen seien. Bisher ist uns jedoch aufgefallen, dass dieses Klischee nur in Teilen erfüllt wird. Selbst die traditionellen Sarees zeigen äußerst viel nackten Bauch (anders als bei uns ist ein nackter Bauch hier ganz offensichtlich nicht „unziemlich“) und die dazu passenden „blouses“ sind durchaus körpernah geschneidert. Ausserdem tragen viele – vor allem junge – Inderinnen auch figurbetonte Klamotten wie zum Beispiel Leggins unter den Kurtis oder auch ärmellose Tops. Dann wiederum sieht man auf dem Land stark verhüllte Frauen, die sich sogar einen Schleier vors Gesicht halten, sobald sie uns sehen.
Wir machen die Erfahrung, dass es unseren indischen Austauschpartnerinnen durchaus wichtig ist, dass wir Deutsche uns angemessen kleiden. Sie versuchen unablässig, unsere Kleidungsstücke wieder zurechtzurücken, sobald diese aus Versehen etwas verrutschen. Entblößt das T-Shirt beim Bücken zu viel nackte Haut am Rücken, ziehen sie es sofort wieder nach unten. Ebenso, wenn das T- Shirt zur Seite rutscht und man den BH-Träger sieht. Man hat den Eindruck, dass unsere „angemessene“ Kleidung ihnen mehr am Herzen liegt als die eigene. Gleich am ersten Tag waren wir überrascht über die Schuluniform unserer Austauschpartnerinnen. Sie tragen einen knielangen Rock, der die Beine offen zeigt. Zum Tanzen tragen sie kurze Leggins darunter, da es vorkommen kann, dass der Rock hochfliegt.
IMG_6434_1Indische Kleidungsvorschriften bleiben uns ein Rätsel. Wir versuchen uns anzupassen und sobald wir einen entsetzten Blick wahrnehmen, entscheiden wir uns schnell für andere Klamotten oder ziehen den Schal etwas enger um die Schultern. Allerdings sehen wir genügend Touristen auf den Straßen, die sich um indische Empfindlichkeiten in Kleidungsfragen wenig kümmern. Von Hotpants bis Männern im Schottenrock (bei 37 Grad!) sieht man so ziemlich jeden westlichen Stil in den touristischen Ecken Neu Delhis.

Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.